Unterkunft im Herzen von Karlsbad mit hervorragendem Frühstück, gutem Schlaf und das alles mit den Heilquellen gleich nebenan.
  • Pramen
Vorteile einer direkten Buchung:
  • Best Preis Garantie
  • Kostenloser früher Check-in*
  • Kostenloser später Check-out*
  • Sonderangebote
  • Exklusive Spa-Pauschalangebote
  • Premium Internetvoucher — bis zu 20/20 Mb
  • Rabatt 5 % auf die Behandlung im Schlossbad (gegenüber dem Hotel)
*je nach Verfügbarkeit
Ankunft:
Abfahrt:
Nächte:

Mineralquellen und Kolonnaden

Kolonnaden und Mineralquellen Karlsbad

Mineralquellen Karlsbad – die Stadt ist einzigartig aufgrund der 13 Heilquellen, die seit mehr als 600 Jahren von der Erde quellen. Es wird empfohlen, die Quellen drei Mal am Tag zu trinken, 40-45 Minuten vor der Mahlzeit, jedesmal 700 bis 1000 ml. Einzelne Quellen unterscheiden sich in Temperatur und Gehalt an gelöstem Kohlendioxid. Individuelle Trinkkur wird auf der Grundlage einer medizinischen Beratung mit einem Kurarzt bestimmt. Gerne organisieren wir Ihnen eine medizinische Beratung in einer Wellnesseinrichtung.

Die Quellen liegen in fünf Kolonnaden: der Sprudelkolonnade, Mühlenkolonnade, Parkkolonnade, Marktkolonnade und Schlossbadkolonnade. Die Sprudel-, Markt- und Schlossbadkolonnaden befinden sich in unmittelbarer Nähe vom Hotel Romance Puskin. Die verbleibenden Kolonnaden sind nur 3-5 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt.

Sprudelkolonnade

Die moderne Stahlbeton-Kolonnade im funktionalistischen Stil aus dem Jahr 1975 umfasst die bekannteste Mineralquelle – den Sprudel – Quelle Nr. 1. Der Sprudel entströmt bis zu 2.000 Liter Mineralwasser pro Minute im Durchschnitt. Heute ist es die einzige Quelle, welche für Bäder verwendet wird. Jedoch wird der Sprudel auch für Trinkkuren verwendet. Im Bereich der Kolonnade gibt es fünf Zäpfer mit Temperaturen von 72 °C, 57 °C und 41 °C.

Marktkolonnade

Diese reichlich geschnitzte Holzkolonnade wurde in Schweizer Stil erbaut zwischen 1882-1883 nach dem Projekt von berühmten Wiener Architekten Fellner und Helmer. Im Inneren der Marktkolonnade können Sie drei Mineralquellen finden:
Karl IV. Quelle – Temperatur 64 °C, Quelle Nr. 2
Unterer Schlossbrunnen – Temperatur 61 °C, Quelle Nr. 3a
Marktbrunnen – Temperatur 65.2 °C, Quelle Nr. 5

Schlossbadkolonnade

Die Jugendstil-Schlossbadkolonnade wurde in ein modernes Kurkomplex umgebaut – das Schlossbad – am Beginn des 21. Jahrhunderts. Im Inneren des Schlossbads können Sie die Erscheinungen des Geistes der Quellen und den Unteren Schlossbrunnen sehen – Temperatur 55 °C, Quelle Nr. 3b. Das Relief und die Quelle sind nur für Kunden des Schlossbads zugänglich. In einem Pavillon über dem Schlossbad wurde der Obere Schlossbrunnen hinausführt und ist daher frei zugänglich – Temperatur 56 °C, Quelle Nr. 4.

Mühlenkolonnade

Es ist die größte Karlsbader Kolonnade, die zwischen den Jahren 1871-1881, basiert auf dem Projekt eines hervorragenden tschechischen Architekten Josef Zítek, gebaut wurde. Die Kolonnade ist mit zwölf allegorischen Statuen aus Sandstein geschmückt, die die Monate des Jahres darstellen. Im Inneren sind fünf Mineralquellen:
Mühlbrunnen – Temperatur 56 °C, Quelle Nr. 6
Nymphenquelle – Temperatur 60 °C, Quelle Nr. 7
Fürst Wenzel I. Quelle – Temperatur 65 °C, Quelle Nr. 8a
Fürst Wenzel II. Quelle – Temperatur 65 °C, Quelle Nr. 8b
Libussa Quelle – Temperatur 63 °C, Quelle Nr. 9
Felsen Quelle – Temperatur 45 °C, Quelle Nr. 10

Neben der Mühlbrunnenkolonnade ist der Pavillon mit der Freiheitsquelle – Temperatur 60 °C, Quelle Nr. 11.

Parkkolonnade

Diese Kolonnade aus Eisen wurde von den Wiener Architekten Fellner und Helmer im Jahr 1880 errichtet. Die heutige Kolonnade ist nur ein Bruchteil des Gebäudes des 19. Jahrhunderts, aber glücklicherweise ist sie bis heute erhalten geblieben, vor allem wegen der Rekonstruktion im Jahr 2002. Unter dem Dach der Parkkolonnade und in der Nähe können Sie folgende Heilquellen finden:
Schlangenquelle – Temperatur 30 °C, Quelle Nr. 15
Parkquelle – Temperatur 47 °C, Quelle Nr. 12